UNTERSTÜTZUNG

ALLGEMEINE FAQ ÜBER DIE PRODUKTE

PRODUKTE MIT REFLEXIONSSYSTEM: DIE BARRIERE LÖST IMMER WIEDER FEHLALARME AUS

Überprüfen Sie, ob bei Abdeckung des Reflektors der Fehlerstand bestätigt wird (ununterbrochen leuchtendes gelbes LED-Licht). Falls dies nicht geschehen sollte, bedeutet es, dass die Barriere vielleicht auch nur teilweise, auf ein Hindernis gerichtet ist, das sich entlang des überwachten Bereichs befindet oder das der Strahl auf eine andere Oberfläche reflektiert (Metallleitungen, Rohre, Fenster, durchscheinende Wände usw.). Falls es Hindernisse oder reflektierende Oberflächen gibt, benutzen Sie erstmals die Lochblenden, um den Strahl bestens auszublenden und den Empfänger abzuschirmen. Denken Sie immer daran, dass ein Freiraum von einem Quadratmeter eingehalten werden muss, der nützlich für den Infrarotkegel ist. Überprüfen Sie mit dem Instrument UTA oder ADM und nach Durchführung der korrekten Ausrichtung, ob das eingestellte Empfindlichkeitsniveau korrekt ist, je nach dem abgebildeten Wert des Detectors, der auf dem Messgerät angegeben wird. Um die Probleme der direkten Lichtstrahlung oder großer reflektierender Oberflächen und deren direkte Reflexion zu verhindern, kann die Installation etwas diagonal mit Anwendung von Befestigungs- und Bewegungshaltern erfolgen.

DIE BARRIERE LÖST MIT DER LOCHBLENDE STF4 KEINEN ALARM AUS ODER MELDET EINE FEHLSTÖRUNG

Überprüfen Sie die korrekte Ausrichtung der Barriere und das eingestellte Empfindlichkeitsniveau. Die Alarmbedingung mit Lochblende, in der Sektion A, erhält man nur mit dem voreingestellten Empfindlichkeitsniveau. Halten Sie sich an die Anwendungshinweise der Lochblende, die im Handbuch der Lochblende angegeben sind.

MIT DEM ALARMTEST LEUCHTET DAS ROTE LED-LICHT AUF, ABER DAS RELAIS AUF DER SCHNITTSTELLE ODER AUF DER BARRIERE WIRD NICHT AUSGELÖST

Die Umschaltung der Alarmrelais erhält man nur, wenn das LED-Licht auf der Barriere rot aufleuchtet.   Normalerweise dauert der Überprüfungstest für den Alarm zirka 15 Sekunden. Wenn man sowohl Fehler- als auch Alarmtests durchführt, warten Sie mindestens 40 Sekunden zwischen einem Test und dem anderen ab.

HÖHE UND ABSTAND DER HINDERNISSE FÜR EINE KORREKTE INSTALLATION

Überprüfen Sie immer, dass die Installationshöhe mindestens 30 cm von der Decke entfernt ist, wie auch von den geltenden UNI9795-Normen vorgegeben ist.  Halten Sie auch die anderen Normen der geltenden Regelung ein.