UNTERSTÜTZUNG

FAQ ILIA

DIE KONTROLLEINHEIT SCHALTET NICHT EIN

Ø Überprüfen Sie die Polarität des Kabelanschlusses, die Stromversorgung und das die Klemme richtig eingefügt wurde.

DER MELDER SCHALTET NICHT EIN (GRÜNES LED-LICHT AUS). DAS DISPLAY ZEIGT STÖRUNG DER DATENÜBERTRAGUNG

Ø Überprüfen, ob am Sockel die Stecker richtig in die Buchsen eingesteckt sind.

Ø Überprüfen Sie die Anschlüsse zwischen den Sockeln und der Kontrolleinheit.

Ø Polarität der Stromversorgung prüfen.

AN EINEM ODER MEHREREN MELDERN BLINKEN DIE GELBEN UND GRÜNEN LED-LICHTER ZUSAMMEN IM 2- SEKUNDEN TAKT UND ES WIRD STÖRUNG DER DATENÜBERTRAGUNG ANGEZEIGT

Ø Überprüfen Sie die Konfiguration der Kontrolleinheit (Anzahl der angeschlossenen Melder im Vergleich zu der Anzahl der konfigurierten Melder).

Ø Die Verkabelung der seriellen Linie überprüfen (möglicher Vertausch zwischen dem seriellen Kabel A und B), Anschlüsse Kontroller – Basis und alle Anschlüsse von Basis zu Basis kontrollieren.

Ø Überprüfen, dass bei einer Ringleitung kein Endwiderstand gesetzt ist und mehr als einer (der letzte) bei einer Stichleitung. 

Ø Die Adressen kontrollieren und überprüfen, dass es keine zwei Rx oder Tx mit der gleichen Adresse gibt. Dazu die Adressierung der Einheiten überprüfen, die angezeigt werden. Nachdem Sie den Fehler gefunden und die Adresse eventuell korrigiert haben, den Kontroller aus- und wieder einschalten und die richtige Kommunikation überprüfen.

NACH DEM EINSCHALTEN DES SYSTEMS ZEIGT DIE KONTROLLEINHEIT „C-ERR“ AN UND NACH DEM ABSCHALTEN DES AUTOMATISCHEN LICHTTESTS WERDEN NUR NOCH DIE TROUBLE-ALARM-LEDS ANGEZEIGT

Ø Die Anschlüsse überprüfen! Es ist möglich, dass A und B (serielle Linie) oder die Stromversorgung zu den Sockeln vertauscht sind.

Ø Bei zwei Stichleitungen sicherstellen, dass die zweite serielle Linie aktiviert ist (COM LINE2: ON).

NACH „ALARM TEST" KANN DER MELDER NICHT SOFORT DURCH „RESET ALARM“ ZURÜCKGESETZT WERDEN

Ø Der Melder reagiert immer noch auf das Alarmkriterium. Zirka eine Minute warten und den Reset im „Reset Alarm” Menü wiederholen. Nach einem Testfeuer kann der RESET erst nach dem Abziehen des Rauches dauerhaft erfolgen.

WARTUNGSRUF

Ø Überprüfen, ob die Frontscheibe verschmutzt ist.  Eine Verringerung des Empfangsignals kann durch Verschmutzung auf dem Vorderteil oder durch Dejustierung der Ausrichtung über den Toleranzbereich erfolgen. Die Empfänger – Signalstärke kann im „ADJUST” Menü überprüft werden (bei einem Wert Rx > 50% ist eine Wartung unbedingt notwendig). Wenn das Problem wiederholt auftritt ist eine mechanische Neuausrichtung der zwei Einheiten notwendig!

Ø Der Wartungsruf kann auch ausgelöst werden, wenn größere Konzentrationen von Wasserdampf, Nebel, Dunst oder Staub im Überwachungsbereich auftreten. Das gleiche gilt für Eisbildung auf der Frontfilterscheibe.

VEREINZELTE STÖRMELDUNGEN

Ø Die Empfangssignalstärke im „Adjustment“ Menü kontrollieren. Ist der Wert von Rx zwischen 104% und 107% das Niveau von Tx senken und den Wert von Rx wieder auf 100% bringen. Eventuell die Festigkeit der Struktur, auf die der Melder angebracht ist, und die Montage überprüfen.

Ø Es ist auch möglich, dass die Sichtverhältnisse zeitweilig viel besser sind als bei der letzten Einstellung der Signalstärke, das Empfangssignal wird zu stark und verursacht Störung. In diesem Falle, soll die Einstellung des Senders mit dem „Adjustment“-Menü geregelt werden, bis man bei Rx den Wert 100% abliest.

MEHRFACH-STÖRMELDUNGEN BEI LINIENUNTERBRECHUNGEN

Ø Wenn die Linie unterbrochen wird, kann es vorkommen, dass zuerst der Störausgang von Linie 1 und nachfolgende aktiviert werden und danach die Fehler-Meldungen folgen; in diesem Falle siehe Kap.9   << Anzeige von Ereignissen>>, um zu verstehen wo der Fehler erfolgt ist.

Ø Wird an der Brandmeldezentrale angezeigt, dass alle Systeme in Störung gegangen sind und auf dem Display des Kontrollers steht <<Normal Operation>>, so kann ein Kurzschluss auf der Linie zwischen einem Sockel und dem anderen vorliegen. In diesem Fall die Stromaufnahme des Gesamtsystems der Kontroller und Melder kontrollieren. Wenn die Werte mit den technischen Daten in der Tabelle übereinstimmen, hat kein Sockel die Linie getrennt. Wenn die Linie getrennt wurde, bzw. der Kurzschluss immer noch da ist, wird die Stromaufnahme der Linie mindestens 200mA höher sein.

Ø Isolierte Kurzschlüsse auf dem konfigurieren Ring werden am Kontroller angezeigt und Störung Zone 1 ist aktiviert (Beispiel: IsoTx—- 5—,IsoRx—–6–). Die Isolierung der Sockel bleibt bestehen bis ein RESET durch Unterbrechung der Versorgungsspannung OFF/ON erfolgt.  Wenn die Anzeige nach dem RESET immer noch ansteht ist der Kurzschluss auf der Linie immer noch vorhanden.

AUF DEM KONTROLLER HABE ICH IMMER NUR DIE ANZEIGE DES ROTEN UND GELBEN LED-LICHTES

Wenn das grüne LED-Licht nie blinkt und man außer den stets eingeschalteten gelben und roten LED-Lichtern auf dem Kontroller die Anzeige C-err sieht:  (gefolgt von der Anzahl der eingestellten Melder), besteht eine umgekehrte Verkabelung zwischen A und B der seriellen Linie.

ICH HABE MEHR ALS EINE BARRIERE MIT DEM KONTROLLER ANGESCHLOSSEN, ABER ES WERDEN WENIGER ANGEZEIGT ALS DIE, DIE ANGESCHLOSSENEN SIND

Im System Setup Menü überprüfen, ob die angeschlossenen Barrieren den eingestellten entsprechen.

EINE ODER MEHRERE BARRIEREN ZEIGEN AUF DEM DISPLAY DES KONTROLLERS C-ERR

Den Kontroller aus- und wieder einschalten und überprüfen, ob das Problem weiterhin besteht. Falls es eine neue Installation ist, die Adresse der Barrieren und die Anschlüsse kontrollieren. Überprüfen, ob die Einheiten blinkende oder fixe Led-Lichter zeigen. Falls diese nicht einschalten, die Anschlüsse überprüfen.